SüdtirolerWeinLesen


weinlesenRund neunzig Südtiroler Weine, in deutschen Landen begehrter und bekannter denn je, werden von Wolfgang Maier erzählerisch vorgestellt; Kurt Lanthaler steuert Poetisches bei; Jochen Wermann dokumentiert fotografisch einen Jahreszyklus in Weinbergen und Kellereien. Daraus ergibt sich ein Überblick über den augenblicklichen Stand der Südtiroler Winzerszene. Ein Buch, in dem sich lesen und schauen lässt, ein Buch aber auch, das für lange Zeit als Handbuch gelten wird.


Zunächst erhält jeder Wein seinen individuellen Steckbrief und seine Verkostungsnotiz – das ist der "irdische" Text, der Eindruck vom Sehen, Riechen und Schmecken eines Weines, Beschreibungen vom ersten und vom zweiten Schluck. Der dritte Schluck gehört dem "Dichter": Lyrik, Mikroprosa und literarische Anmerkungen. Aus Wermanns meisterlichen Schwarz-Weiß-Fotos schließlich spricht die Liebe dessen, der in Südtirol seine zweite Heimat gefunden hat: er sieht die Zypressen auf dem Rebhügel, den Schatten des Weinlaubs auf der alten Perglsäule und den Draht, welcher den Pergeln Halt gibt. Sein Realismus befreit den Kopf so weit, dass man wieder das Wesen vom Wein und von der Weinlandschaft erkennen kann.
Ergänzt wird der Band durch einen einleitenden Essay und einen Anhang mit den relevanten Daten zu Produzenten und Weinen.

ISBN: 978-3-85218-367-1
Umfang: 270 Seiten
zahlreiche s/w Abbildungen

Preis:
EUR 29.00
SFR 49.00

haymonverlag.at