Touriseum: Kellner-Ausstellung schließt in einem Monat


touriseumkellneraus2-webLPA – Der Kellnerberuf in all seinen Facetten steht im
Mittelpunkt der heurigen Sonderausstellung im Touriseum in Meran "Sie
wünschen? Desidera?", die noch bis Mitte November besichtigt werden
kann.
Der schwierige Umgang der Kellner mit den Gästen, die Kommunikation
zwischen Dienenden und Bedienten, die historische Entwicklung des
Kellnerberufs und unterschiedlichen Lebenssituationen und Aufgaben der
Bedienenden. Weiters die Entwicklung der Rolle der Frau im Service, das
Schauspielen, das mit dem Kellnerberuf unzertrennlich verbunden ist, die
Wurzeln des Kellnerberufs und seine hierarchische Ordnung, die
Ausbildung der Servierfachkräfte sowie die Thematik des Trinkgeldes, das
immer schon zu Unsicherheiten oder peinlichen Situationen führte, und
die Problematik des Berufsausstiegs, der in Südtirol 40 Prozent der
jungen Servierfachkräfte betrifft: Einblick in diese und andere Aspekte
des Kellnerberufs gibt das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus den
Besucherinnen und Besuchernmit der heurigen Sonderausstellung "Sie
wünschen? Desidera?" Sie kann noch bis zum 15. November täglich von 9.00
bis 19.00 Uhr (letzter Einlass um 18.00 Uhr) zu sehen.

Die Inhalte der Sonderausstellung werden nicht wie so oft durch lange
Texttafeln, sondern in der Form von Filmprojektionen vermittelt. Diese
entstanden in Zusammenarbeit mit einem Team von "Miramonte-Film" rund um
Regisseur Andreas Pichler. Die Filmtexte stammen hingegen aus der Feder
des Buchautors und Journalisten, Josef Rohrer.

Die Besucherinnen
und Besucher setzen sich an gedeckte Tafeln unterschiedlicher Betriebe
und werden von sechs exemplarischen Kellnern bedient, aber auch von
einigen echten Profis aus Meran, dem Vinschgau, dem Schnals- und dem
Wipptal, die vom Südtiroler Regisseur Karl Prossliner interviewt wurden.
Dazu wurde die zweistöckige Remise von Schloss Trauttmansdorff in einen
Speisesaal verwandelt. Serviert werden Geschichten aus dem Innenleben
des Serviceberufs, garniert mit zahlreichen historischen Objekten.


Weitere Informationen zur Sonderausstellung gibt es im Blog http://kellnerausstellung.wordpress.com und unter www.touriseum.it.

Zur
Sonderausstellung 2011 gibt es einen zweisprachigen und
135-Seiten-starken Katalog mit dem Titel "Sie wünschen? Desidera? Die
Kellnerausstellung im Touriseum 2011". Als wissenschaftliche Basis der
Ausstellung dienten die Ergebnisse einer Tagung im Touriseum im Mai
2010, die auf 608 Seiten unter dem Titel "Kellner und Kellnerin – Eine
Kulturgeschichte" als vierter Band der Studienreihe des Touriseums
"Tourism & Museum" veröffentlicht sind.

Das Touriseum –
Landesmuseum für Tourismus hat seinen Sitz im Schloss Trauttmansdorff in
der St. Valentin-Straße 51 a in Meran, Telefon 0473 270172, E-Mail info@touriseum.it, Web www.touriseum.it

(mac)