Touriseum: Virtuell durch die Kellnerausstellung navigieren


kellnerwebLPA – Auch wenn die Ausstellung über den Kellnerberuf bereits verpackt und im Depot des Museums verstaut ist: Sie kann trotzdem weiterhin besichtigt werden! Gemeinsam mit der Firma 3D-Pixel hat das Landesmuseum für Tourismus in Meran einen virtuellen Rundgang durch die Sonderausstellung von 2011, „Sie wünschen? Desidera?“, erstellt.
2011 verwandelte das Touriseum die Remise von Schloss Trauttmansdorff in einen großen Speisesaal. Serviert wurden Geschichten aus dem Innenleben des Serviceberufs, garniert mit zahlreichen historischen Objekten. Das Innovative dabei: Auf Texte wurde weitgehend verzichtet, die Inhalte wurden den Besuchern anhand von Videoprojektionen vermittelt. Diese entstanden in Zusammenarbeit mit einem Team von „Miramonte-Film“ rund um den Regisseur Andreas Pichler. Die Filmtexte stammen aus der Feder von Josef Rohrer. Jetzt kann die Ausstellung virtuell besichtigt werden.

„Wir wollten, dass diese Filme auch weiterhin Interessierten zur
Verfügung stellen; vor allem die Fachserviceschulen sollten auch in
Zukunft auf die Inhalte der Ausstellung zugreifen können“, sagt der
Vizedirektor des Touriseums Patrick Gasser. Die DVD „Sie wüschen?
Desidera? – Virtueller Rundgang durch die Kellnerausstellung“ wird allen
Schulen und öffentlichen Einrichtungen kostenlos zu Verfügung gestellt
und kann von diesen unter info@touriseum.it bestellt werden.

Die
DVD hält umfangreiches Bonusmaterial bereit. So gibt es Fotos der
Ausstellungsentstehung, Bilder der Filmaufnahmen,
Hintergrundinformationen sowie Objekte versehen mit Objekttexten. Neben
den fiktiven Kellnern in den Filmprojektionen kommen aber auch echte
Profis zu Wort. Es werden Filmausschnitte des Südtiroler Regisseurs Karl
Prossliner gezeigt, der Interviews mit Kellnerinnen und Kellnern aus
Meran, dem Vinschgau, dem Schnals- und dem Wipptal geführt hat. Ihre
Aussagen vermitteln einen Einblick in die Lebenssituationen der
Bedienenden verschiedener Hotels, Restaurants, Bars und Après-Skis.


Der virtuelle Rundgang durch die Kellnerausstellung ist bereits der zweite dieser Art des Touriseums. Auf www.touriseum.it
kann seit 2008 der Großteil der Ausstellungsräume des Museums sowie das
Südtirol-Spiel aus 360 Grad betrachtet und die Spezialeffekte an den
verschiedenen Stationen nachgespielt werden.

(SAN)