Unbezahlbare Werbung bei Millionen TV-Zuschauern


aufnahmen_melaverda1Südtiroler Speck auf bekannten TV-Kanälen
Kein anderes Südtiroler Produkt ist so häufig Hauptdarsteller in redaktionellen TV-Berichten als der Südtiroler Markenspeck. Gleich für drei TV-Sender fanden in den letzten Wochen aufwändige Dreharbeiten über den Südtiroler Speck ggA statt. Die Beiträge in den italienischen TV-Sendern Rete 4 und Rai 1 sowie im deutschen TV-Sender VOX werden den Südtiroler Speck einem Millionenpublikum schmackhaft machen.

Im Bild: die Aufnahmen für die TV-Produktion „Melaverde“ von Rete 4, welche am Sonntag 1. Februar um 12.10 Uhr ausgestrahlt wird.
Quelle: Südtiroler Speck Consortium

Einmal mehr tritt somit der Südtiroler Markenspeck als Botschafter für Südtirol auf. Die Produktion der Fernsehbeiträge wird von den Sendern selbst bezahlt. Sie sind von unbezahlbarem Wert, gerade weil TV-Beiträge in der Regel sehr teuer sind und als glaubwürdige Information für die Konsumenten gelten. „Die Fernsehsender sind an uns herangetreten und haben uns um Unterstützung bei den Dreharbeiten gebeten. Wir waren darüber natürlich sehr erfreut. So können wir wiederum ein Millionenpublikum über die positiven Eigenschaften unseres Specks informieren und eine unbezahlbare Werbewirkung erzielen,“ freut sich Franz Mitterrutzner, Geschäftsführer des Consortiums Südtiroler Speck, der die Dreharbeiten betreut hat. Die Dreharbeiten wurden in Zusammenarbeit mit EOS – Export Organisation Südtirol und der Südtirol Marketing Gesellschaft durchgeführt.

Rete 4 und Rai 1 berichten über Südtiroler Speck

Am kommenden Sonntag, 1. Februar um 12.10 Uhr wird auf dem TV-Sender Rete 4 in der Sendung „Melaverde“ über den Südtiroler Speck ggA berichtet. Der Beitrag dauert 20 Minuten. Dabei wird über die Schweinemast für den Südtiroler Bauernspeck am Obermantinger Hof in Villnöß sowie über die private Speckbereitung beim Johannserhof in Villanders informiert. Auch wird die gewerbliche Produktion getreu nach traditioneller, einheimischer Methode präsentiert. Zum ersten Mal wird im Fernsehen der gesamte Produktionszyklus des Specks vom Stall bis zum fertigen Qualitätsprodukt dargestellt. Am nächsten Dienstag, 3. Februar wird sich auch die Sendung "Occhio alla Spesa" auf Rai 1 um 11.00 Uhr mit dem Südtiroler Speck beschäftigen. Dort wird der Südtiroler Markenspeck mit Speck aus anderen Regionen Italiens verglichen. Denn in letzter Zeit wurden dort vermehrt die in der Herstellungsspezifikation festgelegte Südtiroler Herstellungsmethode imitiert. Der Südtiroler Speck g.g.A. braucht diesen Vergleich – wie man in der Sendung sieht – jedoch nicht zu scheuen.

Speck in bekanntem deutschen TV

VOX ist ein deutscher, zur RTL-Gruppe gehörender, privater Fernsehsender, deren Sendungen sich durch ein ungewöhnlich hohes Niveau auszeichnen. VOX wird im Rahmen der Sendung "Wissenshunger"  voraussichtlich in der zweiten Februarwoche eine vollständige Darstellung der Speckproduktion zeigen. Auch wird eine Speckvergleichsverkostung auf den Straßen eines Pustertaler Dorfes gezeigt.