„Unheimlich(er)“, makaber- schwarzhumoriger Leseabend


ksslerSpannung, Schrecken und schwarzer Humor sind die Zutaten für meine Leseabende, mit denen ich seit 2007 in Nord- und Südtirol unterwegs bin – unter anderem in Museen (Schloss Landeck, Ballhaus Imst, Goldenes Dachl Innsbruck), Buchhandlungen (Morawa Innsbruck, Thalia Innsbruck, Buchhand-lung Zangerl Wörgl) und Büchereien (ua Telfs, Hat-ting, Kramsach, Sterzing/I, Brixen/I).

Garniert werden diese Veranstaltungen mit einer ordentlichen Portion Lokalkolorit und Tiroler Mundart, eine „szenische Ein-Mann-Lesung“ der etwas „anderen“ Art ist garantiert.

Fotonachweise: Felder


"Spannend war er, der Leseabend mit Christian Kössler, nur, wie immer, wenn es besonders schön oder spannend ist, viel zu schnell vorüber."

Oberländer Rundschau/Ausgabe Landeck vom 30.09.2010

„Kössler las spannend. So spannend, dass man eine Nadel hätte fallen hören. Bis es dann fast nicht mehr auszuhalten war.“

Kulturverein Flaurling, 05.02.2012

Zu hören sind Texte aus meinen Kurz-geschichten-Bänden „Bestialisches Innsbruck“ (2007), „Innsbrucker To-tentanz“ (2009) sowie aus „Unheimli-ches Tirol – 17 Geister- und Teufelssa-gen aus Nord-, Ost- und Südtirol, neu erzählt und in die Gegenwart verlegt“ (2011).

Kontakt
Mail: christian.koessler@uibk.ac.at

Telefon: 0699 81 46 21 16


Zur Person: Christian Kössler, geboren am 1. Dezember 1975, ist an der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol beschäftigt, Mitglied im Vorstand der IG Autoren Tirol und hat bereits mehrere Einsätze im Tor der österreichischen Fußball-Literaten-Nationalmannschaft (ua in Wien, Graz, Linz, Klagenfurt, Laibach/SLO) vorzuweisen.

Web: christiankoessler.twoday.net