Vinitaly 2010: Südtirol durch 72 Produzenten vertreten


dissertori_hller_berger_giudiceandreaHeute Vormittag öffnete die 44. Ausgabe der Vinitaly ihre Tore. Georg Höller, Obmann der Kellerei Terlan, erhielt für seinen Einsatz zur Entwicklung des Weinbaus und zur Förderung der Weinkultur dieses Jahr die namhafte Auszeichnung „Cangrande“. Der italienische Landwirtschaftsminister Luca Zaia zeichnete das Südtiroler Landesweingut Laimburg für seinen Sauvignon Passito Saphir mit dem erstmals vergebenen Preis des Banco Popolare di Verona aus.

Vom
8. bis 12. April treffen sich die Hauptakteure der internationalen
Weinszene in Verona zur Vinitaly, der italienweit wichtigsten
internationalen Fachmesse, wenn es um Weine und Destillate geht. Auf
einer Fläche von 92.000 m2
präsentieren 4.200 Aussteller aus der ganzen Welt ihre Produkte
und überraschen die Besucher/innen mit interessanten Neuheiten.

Südtirol
ist dieses Jahr durch 72 Produzenten vertreten, darunter
Kellereigenossenschaften, Weingüter und selbst vermarktende
Weinbaubetriebe. Zwei Wochen nach der ProWein nutzen die Südtiroler
Weinproduzenten die Gelegenheit, sich auf der gemessen an der
Besucherzahl größten Weinmesse der Welt zu präsentieren.
Auf einer Ausstellungsfläche von 1500 m2
stellen die 72 Weinbetriebe in Halle 6 ihre Spitzenweine zur Schau.


Am
zentralen Informationsstand werden täglich Themenverkostungen
organisiert, um dem Publikum Südtirols große Vielfalt an
Rebsorten vorzustellen und diese miteinander zu vergleichen. Die
ersten drei Tage stehen ganz im Zeichen der Südtiroler
Leitsorten: Weiß- und Blauburgunder am 8. April, Gewürztraminer
und Lagrein am 9. April und Sauvignon und Vernatsch am 10. April. Am
darauf folgenden Tag werden Müller Thurgau, Kerner, weiße
Cuvées sowie Merlot, Cabernet und rote Cuvées
vorgestellt. Der 12. April ist den Schaumweinen gewidmet.

Wie
jedes Jahr, wurde auch 2010 der namhafte Preis „Cangrande ai
Benemeriti della Vitivinicoltura“ vergeben. Er geht traditionsgemäß
an einen Südtiroler Weinproduzenten, der sich für seinen
Einsatz zur Entwicklung des Weinbaus und zur Förderung der
Weinkultur ausgezeichnet hat. Dieses Jahr wurde der Preis an Georg
Höller, Obmann der Kellerei Terlan, übergeben.

sauvignon_passito_saphir_2007Eine
große Überraschung für Südtirol war auch die von
einer international besetzten  Fachkommission vergebene Auszeichnung
des Sauvignon Passito Saphir 2007 vom Landesweingut Laimburg. Unter
4000 Weinen aus Venetien, dem Friaul, dem Trentino, Südtirol und
der Lombardei ging dieser Süßwein als Gesamtsieger hervor.

Organisiert wurde der Auftritt
der Südtiroler Weinwirtschaft von der EOS – Export
Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen im Auftrag des
Landes. Weitere Informationen erteilt die EOS, Ansprechpartnerin
Alexandra Cembran, Tel. 0471 945 773, E-Mail:
cembran@eos.handelskammer.bz.it.

Im
Bild 1 von links nach rechts:
Armin Dissertori, Präsident des Konsortiums
Südtiroler Wein;
Georg Höller, Obmann der Kellerei Terlan; Hans Berger, Landesrat
für Landwirtschaft und Federico Giudiceandrea, EOS-Präsident.

Im
Bild 2: Urban
Piccolruaz, Kellermeister des Landesweinguts Laimburg mit dem
Sauvignon Passito Saphir 2007.