VinoCulti Weißburgunderpreis 2011


weiburgunder_prmierung_2011Kellerei St. Michael Eppan, Karl Martini & Sohn und Weingut Niklas
gewinnen den VinoCulti Weißburgunderpreis 2011

Dorf Tirol – Gleich in 3 Kategorien wurden kürzlich die besten Südtiroler Weißburgunder im Zuge der Veranstaltungsreihe VinoCulti in Dorf Tirol prämiert.

Eine Fachkommission, bestehend aus Vertretern der Südtiroler Weinakademie, dem Macher des Merano Winefestivals Helmut Köcher und dem italienischen Weinjournalisten Ian D’Agata bewerteten die Weine vorab in mehreren Blindverkostungen.

Insgesamt hatten Südtirols
Kellereien gut 44 Weine ins Rennen um den besten Südtiroler Weißburgunder
2011 geschickt. Die TOP Ten Kellereien werden jedes Jahr mit einem Diplom
ausgezeichnet.

In der Kategorie Stahl
gewann die Kellerei Karl Martini & Sohn mit dem „Weißburgunder
Palladium 2010“ und wurde von der Jury mit 93 Punkten bewertet. Auf
Platz zwei landete die Kellerei Nals Margreid mit dem „Weißburgunder
Sirmian 2010“ (92 Punkte) und auf Platz drei folgte Franz Kupelwieser
mit dem „Pinot Bianco Kupelwieser 2010“, der mit 91 Punkten bewertet
wurde.

Dahinter platzierten
sich ex aequo die Kellerei Bozen Gen. mit dem „Weißburgunder Dellago
2010“, die Kellerei St. Michael Eppan mit dem „Weißburgunder Schulthauser
2010“, Weingut Malojer-Gummerhof mit dem „Weißburgunder 2010“,
die Kellerei Schreckbichl mit dem „Weißburgunder Weisshaus Praedium
2010“, Castel Sallegg mit dem „Pinot Bianco 2010“, das Weingut
von Peter Zemmer mit dem „Weißburgunder Peter Zemmer 2010“ und
Tiefenbrunner – Schlosskellerei Turmhof mit dem „Weißburgunder
Anna Turmhof 2010“.

In der Kategorie Barrique
holte sich Kellermeister Hans Terzer von der Kellerei St. Michael Eppan
mit dem „Weißburgunder St. Valentin 2009“ den Sieg.

In der Kategorie „Der
besondere Weißburgunder“ ging der 1. Platz an das Weingut Niklas
mit dem „Weißburgunder Klaser Riserva 2008“, Platz 2 ging an das
Landesweingut Laimburg mit dem „Weißburgunder Rayèt 2009“, welcher
direkt am Schlosshügel von Schloss Tirol angebaut wird und Platz 3
ging an die Kellerei Tramin mit dem „Tauris 2008“.

Glückliche Gesichter
bei den Erstplatzierten Kellermeistern, die neben dem Diplom einen Preis
in Form eines überdimensional großen Weißweinglases in Empfang nehmen
konnten.  


Im Bild: Die prämierten Kellereien mit
den Organisatoren und Jurymitgliedern – v.l.n.r. Alexander Dilitz (Präsident
Tourismusverein Dorf Tirol), Lukas Martini (Kellerei Martini Karl &
Sohn), Dieter Sölva (Weingut Niklas), Hans Terzer (Kellerei St. Michael
Eppan), Christine Mayr (Südtiroler Weinakademie), Helmut Köcher (Merano
Winefestival), Manuela Zischg (Direktorin Tourismusverein Dorf Tirol)