Von der Schulküche des “Savoy” auf den Meraner Weihnachtsmarkt


weinnachtsschlerLPA – 15 Schüler der Landesberufsschule Savoy in Meran wollten es wissen, nämlich ob sich ihre Leckerbissen auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen lassen. Dazu haben sie mit Hilfe des Kochlehrers Hubert Hofer in der Schulküche weihnachtliche Südtiroler Spezialitäten zubereitet, die sie nun an jedem Donnerstagabend auf dem Stand von Thomas Peintner im Rahmen der Langen Donnerstage anbieten.

"Das war gar nicht so einfach", meint Hannes aus St. Leonhard, "man muss genau untersuchen, was es schon gibt und womit man Erfolg haben könnte." Thomas Peintner, der bereits seit vielen Jahren auf dem Meraner Weihnachtsmarkt einen Stand betreibt, hat den Schülern die Möglichkeit geboten, diese Erfahrung vor Ort zu machen und gemeinsam mit den Jungs überlegt, wie man das Ganze angehen könnte. "Schwierig war es, einen fairen Preis zu finden", meint Johannes aus Latsch, "wir wollen nicht zu teuer sein, aber trotzdem Gewinn machen." Die Schüler, die dann eigenständig eingekauft, gekocht, kalkuliert und präsentiert haben, bieten von Sarner Striezln über Krapfen und Schokofrüchte am Spieß all das an, was dem Gesamtkonzept der regionalen Südtiroler Küche entspricht.

"Das Savoy will Schüler so ausbilden, dass sie nach Schulabschluss im
Arbeitsleben bestehen können – da ziehen wir alle an einem Strang",
bekräftigt die Direktorin Beatrix Kerschbaumer ihre Schüler. Diese
planen inzwischen bereits den nächsten Donnerstagabend, da soll es am
Stand 63 wieder besondere Köstlichkeiten geben.

(jw)


Foto: Praxiserfahrung: Von der Schulküche des „Savoy" auf den Meraner Weihnachtsmarkt