Weibliche Doppelspitze für Slow Food Deutschland


slowfoodAuf der ordentlichen Mitgliederversammlung von Slow Food Deutschland e. V. am Sonntag in Köln wurde turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt, mit Ursula Hudson als erster Vorsitzenden.
Sie war in der letzten Amtsperiode zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden und führt den Verein bereits seit Frühjahr 2011 nach dem Rücktritt des ersten Vorsitzenden Andreas Eichler. Als stellvertretende Vorsitzende kommt Gudrun Schnitzler aus dem Convivium Lübeck neu in den Vorstand.

Der bisherige Schatzmeister
Rupert Ebner wurde von der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Als
Beisitzer im Vorstand wurden Gudrun Bautz aus dem Convivium Freiburg und
Robert Friedenberger aus dem Convivium Ulm neu in den Vorstand gewählt.
Hanns-Ernst Kniepkamp, bisher Beisitzer im Vorstand, hat für die
nächste Amtsperiode nicht mehr kandidiert.

Für
die genannten Mandatsträger entschied sich jeweils eine deutliche
Mehrheit der Stimmberechtigten in der Versammlung. Die Amtszeit des
neuen Vorstands von Slow Food Deutschland beträgt zwei Jahre.


Über Slow Food

  • Slow
    Food ist eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und
    mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur
    des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.
  • Slow
    Food fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine
    artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die
    Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.
  • Slow Food bringt
    Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt
    Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den
    Ernährungsmarkt transparent.
  • Slow Food ist eine Non-Profit-Organisation


Weitere Informationen: www.slowfood.de