Weinkellerei Meran mit neuer Erlebniskellerei?


www.meranerkellereiDie Weinkellerei Meran hat eine Projektstudie für einen
Kellereineubau an der Eintrittspforte zu Meran in
Auftrag gegeben und dafür den Architekten Walter
Angonese aus Kaltern gewonnen. Ziel ist es, das Thema
Meran & Wein innovativ zu inszenieren und zugleich
eine moderne Schaukellerei zu errichten. Wein hat historische Bedeutung für die Kurstadt Meran. Deshalb geht das Konzept weit über die Aussiedelung einer Produktionsstätte hinaus.

Der  Kellereineubau ist für den Zusammeschluss der Weinkellerei Meran und der Burggräfler Kellerei konzipiert (sollte die Fusion stattfinden) und als ökologische Kellerei geplant – die erste Südtirols. Der geplante Standort liegt direkt am Kreisverkehr wo sich die Straßen nach Meran, Dorf Tirol und Schenna treffen und könnte somit den Detailverkauf um ein vielfaches erhöhen.

Die Kellerei ist sehr transparent konzipiert und darauf ausgerichtet, große Besucherströme zu bewältigen, ohne den Produktionsablauf zu stören. Das energetische Konzept des Neubauprojektes basiert auf der Nutzung alternativer Energiequellen(Sonne, Erdwärme/-kühle, Regenwasser) mit dem Bestreben, die erste ökologische Kellerei Südtirols zu werden oder zumindest den Energiebedarf des Betriebes autark zu decken.

 Quelle: 
http://www.meranerkellerei.com