Weinkost 2010 – ein voller Erfolg


bozner_weinkost_2010Am Samstag, 15. Mai, schloss die 88. Bozner Weinkost ihre Tore. Vier Tage lang war heuer erstmals das Museion das Mekka der heimischen Weinwirtschaft und empfing anlässlich der verschiedenen Veranstaltungen an die 2.000 interessierte Besucher/innen. Die Veranstalter und Weinproduzenten ziehen eine positive Bilanz der Weinkost, die 2010 mit einigen interessanten Neuerungen aufwarten konnte.


Das Auftaktsymposium
am Mittwoch, 12. Mai stand unter dem Motto „Design & Packaging:
ein strategischer Erfolgsfaktor?“. In der Diskussion mit namhaften Experten
stand Design als unverzichtbares Marketinginstrument im Mittelpunkt.

Anlässlich der
offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 13. Mai um 17.00 Uhr, zog der
Präsident des Konsortiums Südtiroler Wein, Armin Dissertori, eine
positive Zwischenbilanz über die ersten Monate des Geschäftsjahres
2010 für den Südtiroler Wein. „Die Krise macht zwar auch den Südtiroler
Weinbetrieben zu schaffen, aber die konsequente Ausrichtung auf die
Produktion von hochwertigen Qualitätsweinen erlaubt es unseren Produzenten,
mit Optimismus in die Zukunft zu blicken“, so Dissertori.

Einen überwältigenden
Erfolg hatte die anschließende Wineparty „fashion & wine". Die
eigens aus New York angereiste Künstlerin Deborah Davis sorgte mit
ihrer Soulstimme für eine grandiose Atmosphäre. Auf den Brücken des
Museion präsentierten junge Talente im Rahmen des internationalen Fashion
Award „Laurin 2010“, organisiert von der Berufsgemeinschaft der
Maßschneider im LVH, ihre originellen Kreationen. Die Veranstaltung
war mit über 600 begeisterten Gästen der Höhepunkt auf den Talferwiesen.

bozner_weinkost_2010_2-1An den darauffolgenden
Tagen konnten die teilnehmenden Südtiroler Weinproduzenten über 1.400
Besucher/innen auf ihren Ständen begrüßen und anlässlich der zum
Rahmenprogramm gehörenden Kellereibesuche ihre neuen Weine und Riserva-Abfüllungen
im Gespräch und am Glas vorstellen. Zur Freude aller präsentiert auch der
letzte Jahrgang Weine mit ausgezeichneter Qualität.

Besonders interessiert
zeigte sich das zahlreiche Publikum an den Vergleichsverkostungen, wie
zum Beispiel jene der Siegerweine des Vernatschcups, wo man sich an
einem Tisch über die feinen Unterschiede zwischen den vielen Südtiroler
Weinen informieren konnte.

„Der Südtiroler
Wein ist gut auf die Herausforderungen, die auf ihn zukommen, vorbereitet
– ebenso wie auf die Veränderungen, die der Markt gerade durchmacht“,
erklärte abschließend Hansjörg Prast, Direktor der EOS – Export
Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen, die die Weinkost 2010
organisiert hat.