Weinmuseum entführt in alte Zeiten- Tag der offenen Tür am 17. April


weinmuseumkalternLPA – Im Rahmen des „Kalterer Weinwandertags“ am Sonntag, 17. April, findet im Südtiroler Weinmuseum in Kaltern ein Tag der offenen Tür statt. Kalterer Bäuerinnen zeigen im Weingarten, wie früher Reben gebunden wurden. Alle Interessierten sind eingeladen, das Weinmuseum in Kaltern kostenlos zu besichtigen.

Am kommenden Sonntag, 17. April findet wieder der „Kalterer Weinwandertag“ statt. Daran beteiligt sich auch das Südtiroler Weinmuseum in der Goldgasse in Kaltern, und zwar mit einem Tag der offenen Tür: Das Museum ist am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kalterer Bäuerinnen zeigen den Besuchern im Weingarten des
Weinmuseums, wie einst mit Weidenband Reben gebunden wurden. Die
Besucher können sich auch selbst im Binden versuchen.

Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung teilweise im Inneren des Museums statt.


Im
Weinmuseum läuft derzeit und noch bis 11. November die
Sonderausstellung „…bevor Unwiederbringliches uns verloren gehe“. Sie
zeigt Besonderheiten des Südtiroler Weinbaus und Zeichnungen von
Matthias Ladurner-Parthanes (1894–1986), Weinbauer und Mitbegründer des
Südtiroler Weinmuseums.

(SAN)