Weinpreis MUNDUSvini




logo_mundusvini1

Großer Internationaler Weinpreis MUNDUSvini weiter auf Erfolgskurs – Neunte Auflage verzeichnet deutliche Zuwächse
· Über 5.700 Weine aus 44 Ländern stellen sich dem Urteil
der Experten
· 275 Juroren aus 45 Ländern küren die besten Weine

Der Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini verzeichnet erneut
ein deutliches Plus: Für die neunte Auflage des bedeutendsten
Weinwettbewerbs in Deutschland haben Erzeuger und Importeure
5.726 Weine aus 44 Ländern eingereicht. Damit stieg die Anzahl der
Einreichungen um rund 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Unter den Proben befinden sich hauptsächlich Weine aus traditionellen
Weinländern wie Deutschland (1.359), Italien (1.053), Spanien (879)
und Frankreich (612). Aber auch Vertreter aus „exotischen“
Weinanbauländern wie Polen, Thailand, Bolivien, Dänemark, Peru und
den Niederlanden sind dabei.

Eröffnung am 28. August 2009
Eröffnet wird der 9. Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini am
28. August um 8.00 Uhr im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße
von Christoph Meininger, Geschäftsführer der MUNDUSvini GmbH
und Initiator des Wettbewerbs. Anschließend richtet Federico
Castellucci, Generaldirektor der Internationalen Organisation für Rebe
und Wein (OIV), sein Grußwort an die insgesamt 275 professionellen
Juroren aus 45 Ländern. Die internationalen Experten werden die
eingereichten Proben am letzten Augustwochenende und am ersten
Septemberwochenende im Neustadter Saalbau blind verkosten und
professionell beurteilen.

Hochkarätig besetzte Jury von Weinexperten
Unter den internationalen Experten sind namhafte Größen der
Weinbranche wie die kalifornische Professorin und weltweit führende
Sensorikerin Anne Noble, die bekannte Weinautorin und erste Asiatin
mit dem berühmten Titel „Master of Wine“, Jeannie Cho Lee, und
France Nault von der kanadischen Alkoholbehörde Société des Alcools
du Québec. Daneben gehören Fachjournalisten wie Tara Q. Thomas
(Wine & Spirits Magazine, USA), Othmar Kiem (Wineline International-
Meran, Italien) Klaus Stumvoll (wein.pur, Österreich), Robert Joseph
(Meininger’s Wine Business International, UK) und Michèle Shah
(Decanter / Fine Wine / Wine & Spirit, Italien) sowie Einkäufer internationaler
Warenhäuser, Fachhändler, Importeure und Oenologen zur
ausgewählten Fachjury.
„Unsere Juroren stehen für geballte Weinkompetenz“ sagt
Verkostungsleiterin und Mitglied des MUNDUSvini-Vorstands Susanne
Denzer. „Wir freuen uns, dass wir so viele hochkarätige Fachleute
gewinnen konnten. Dies ist für uns ein sichtbares Zeichen für die stetig
wachsende internationale Bedeutung unseres Wettbewerbs.“
Die offiziellen Ergebnisse des Großen Internationalen Weinpreises
MUNDUSvini 2009 werden Mitte September bekannt gegeben.

Öffentliche Verkostung der Siegerweine
Am Samstag, den 14. November 2009, etwa zehn Wochen nach dem
Wettbewerb, öffnet der Saalbau in Neustadt erneut seine Türen zur
Verkostung. Dann allerdings haben passionierte Weinliebhaber die
Möglichkeit, die Rolle der Jury zu übernehmen und die prämierten
Wettbewerbsweine zu verkosten.

Über MUNDUSvini:
Der Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini ist der größte amtlich anerkannte
internationale Weinwettbewerb unter dem Patronat der Organisation Internationale de la Vigne
et du Vin (OIV) für Weine aus allen Anbaugebieten der Erde. Er wurde 2001 von der
Weinakademie MUNDUSvini, einem Tochterunternehmen des Meininger Verlags in Neustadt
an der Weinstraße, ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich durchgeführt. 

mundusvini.de