Weinrallye durch 6 Länder Mitteleuropas. VINO MIGLIA – das rollende Automobilmuseum


img_22201img_22151Antike Autos, tolles Ambiente und guter Wein! Die Vino Miglia wurde am Waltherplatz in Bozen gebührend begrüßt. Die Weinrallye, eine landschaftlich reizvolle und imposante Route durch sechs europäische Länder, von Bad Dürkheim an der Deutschen Weinstraße bis an die Südtiroler Weinstraße fuhr am 23. Juni am Waltherplatz in Bozen ein.


Kurz nach 16 Uhr fuhren 90 Oldtimer der Vino Miglia ins Ziel, wo sie mit Stempel und einem Buch der Stadt Bozen herzlich empfangen wurden. Teams aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Lichtenstein und Frankreich waren heuer am Start in Deidesheim mit dabei. Die Rallye führte in Etappen über Aalen nach Augsburg und weiter nach Starnberg. Von dort aus nach Garmisch-Partenkirchen über den Brenner und dem Penser Joch durchs Sarntal nach Bozen.

Im Ziel wurden die Oldtimer, darunter 20 Vorkriegsfahrzeuge, von Moderator Theo Hendrich begrüßt und präsentiert. Das älteste Fahrzeug war Baujahr 1923, – eine stolze Bilanz für eine 2000 km lange Zuverlässigkeitsfahrt. Während sich die Teilnehmer nach ihrer anstrengenden und kühlen Fahrt bei einem Südtiroler Buffet und Bozner Wein erholten, konnten die vielen Schaulustigen die kühnen Oldtimer bestaunen.

atte5e831Auch bei der 7. VINO MIGLIA stand wieder der touristische Aspekt im Vordergrund. Mit der Südtiroler Weinstraße verbindet den Landkreis Bad Dürkheim eine Freundschaft seit 1968. Dies war der Anlass, 1997 erstmals eine solche Fahrt gemeinsam mit dem Automobil-Club Maikammer e.V., der Pfälzischen Weinwerbung und der Südtiroler Weinstraße zu starten. Seither findet die Vino Miglia regelmäßig alle zwei Jahre statt.