Weinverkostung der Extraklasse


mundusviniWeinverkostung der Extraklasse – die Siegerweine des Großen Internationalen
Weinpreises MUNDUSvini 2009
Am Samstag, den 14. November 2009, haben Weinliebhaber und -genießer von 11 bis
21 Uhr die einmalige Gelegenheit, die 1.750 prämierten Weine aus dem Wettbewerb
MUNDUSvini 2009 im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße kennenzulernen und zu
probieren.

Auf den Verkostungstischen stehen neben Top-Weinen aus Deutschland,
Italien, Spanien und Frankreich auch preisgekrönte Tropfen aus Australien, Südafrika
und Neuseeland. Daneben dürfen die Besucher auf eine Reihe ausgezeichneter
Neuentdeckungen gespannt sein. Weinkenner kommen bei dieser einzigartigen
Präsentation ebenso auf ihre Kosten wie Liebhaber von Weinen aus exotischen
Ländern wie Brasilien, Kanada, Georgien oder Thailand.


Die mit Großes Gold, Gold und Silber ausgezeichneten Weine werden nummeriert und
nach Weintypen geordnet präsentiert, so dass die Besucher die internationalen
Gewächse unkompliziert und zwanglos probieren können.

Der Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini fand im September dieses Jahres
zum neunten Mal statt. Eine internationale Expertenjury hat die Rekordanstellung von
5.726 Weinen aus 44 Ländern unter die Lupe genommen.

Der Eintritt für die Präsentation im Saalbau, Neustadt/Weinstraße kostet 15 Euro pro
Person und beinhaltet das offizielle Sensus-Probierglas. Die Karten können am
Veranstaltungstag direkt am Eingang oder vorab im MUNDUSvini – Das Weinhaus,
Marktplatz 4, Neustadt erworben werden.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stadt Neustadt/Weinstraße, Englram
Partner und Schott Zwiesel.

Der Erlös wird für gemeinnützige Zwecke zugunsten bedürftiger Kinder und
Jugendlicher gespendet.


Über MUNDUSvini:
Der Große Internationale Weinpreis MUNDUSvini ist der größte amtlich anerkannte internationale
Weinwettbewerb unter dem Patronat der Organisation Internationale de la Vigne et du Vin (OIV) für Weine
aus allen Anbaugebieten der Erde. Er wurde 2001 von der Weinakademie MUNDUSvini, einem
Tochterunternehmen des Meininger Verlags in Neustadt an der Weinstraße, ins Leben gerufen und wird
seitdem jährlich durchgeführt.
Die angestellten Proben werden der Prüfung einer internationalen Jury unterzogen, die sich aus
renommierten und erfahrenen Degustations-Spezialisten aus aller Welt zusammensetzt. Die Bewertung
erfolgt nach einem 100-Punkte-System und stützt sich auf die Geruchs- und Geschmacksprobe sowie eine
individuelle Punktevergabe gemäß den Probetabellen des O.I.V. und der U.I.Œ. Die Auszeichnungen
werden auf Grund eines gemeinsamen Beschlusses der Jury vergeben. Dabei ist die Zahl der
Prämierungen entsprechend dem Reglement der O.I.V. auf maximal 30% der teilnehmenden Proben
beschränkt.
Die besten Weine erhalten die Auszeichnungen „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Außerdem gibt es
Sonderauszeichnungen für besondere Leistungen wie „Importeur des Jahres“ und „Erzeuger des Jahres“.
Darüber hinaus sind die Prämierungen des Weinpreises von der Europäischen Union offiziell als
Qualitätsprädikate anerkannt.