Weinverpackungen mit Pfiff


Die herkömmliche Flasche ist längst nicht mehr der einzige Weg, Wein stilsicher und praktisch abzufüllen. In Zeiten, in denen inzwischen selbst edelster Wein mit Schraubverschluss verkauft wird, entwickelt sich eine Vielzahl alternativer Weinverpackungen. Wie zur diesjährigen ProWein eindrucksvoll bewiesen wurde, sind der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Weindosen aus Australien, Pouchpack aus Südafrika oder Geschenkverpackungen mit 3-D-Effekt aus Bielefeld: Erlaubt ist, was gefällt.

Eine Tüte Chardonnay bitte!
Einen guten Wein will man nicht nur zu Hause genießen, sondern vielleicht auch im Urlaub am Strand oder bei einem Picknick im Park. Bis jetzt scheiterten diese Vorhaben oftmals am Gewicht der Weinflaschen. Dieses Problem wurde zur ProWein 2008 mit dem Pouchpack (oder VersusPouch) gelöst. Bei diesem Trend vom Kap der Guten Hoffnung handelt es sich um eine Art mit Wein gefüllter Einkaufstüte. Mittels Zapfhahn gelangt der Wein von der Tüte ins Glas. Die Weintüte ist federleicht, gut zu tragen und bruchfest. Im Gegensatz zum herkömmlichen Flaschenwein ist Wein aus Tüten nach Erstöffnung und bei kühler Lagerung noch mühelos vier Wochen ohne Qualitätsverlust trinkbar. Das macht das Pouchpack auch zum idealen Reisebegleiter für einen ausgedehnten Urlaub. Die Weintüte ist eine äußerst praktische Alternative für unterwegs und kann zum Beispiel nach dem Picknick einfach entsorgt werden.


Traubensaft aus der Dose
Nach Alkopops und Biermischgetränken in der Flasche sowie Prosecco aus der Dose gibt es nun auch Wein in der stylischen Aluverpackung. So manch ein Weinkenner wird jetzt um das Überleben der klassischen Weinkultur bangen, aber die praktischen Dosen erreichen eine andere Zielgruppe: die Generation Paris Hilton. Diese macht es möglich, spritzige Weinmischgetränke trinkfertig abgepackt und ansprechend designt zu verkaufen. Einfach mit in den Park nehmen, aufmachen, Strohhalm rein und erfrischen. Die Dosen sind ideal für den Weingenuss zwischendurch. Ob zum schnellen Snack, zum unkomplizierten Abendessen oder im angesagten Club: Der Trendsetter trinkt Wein aus der Dose.

Gut verpackt, ist halb gewonnen
Ein guter Wein schmeckt gleich doppelt gut, wenn er schön verpackt ist. Daher lassen sich die Weinhersteller immer neue Möglichkeiten einfallen, um möglichst viel Individualität zu garantieren. Einen besonderen Weg schlagen einige Hersteller mit schlichten, aber dennoch außergewöhnlichen Geschenkverpackungen im 3-D-Look ein. Diese Weinkartons geben dem Geschenk eine persönliche Note und werten es auf. Designtechnisch schlicht gehalten, lehnen sich die Kartons durch Lack-, Stanz und Prägetechniken an den aktuellen Modetrends an.