Zertifikat „Gentechnikfrei“ untermauert Topqualität der Südtiroler Milch


berger__kaserSchon das Landesgesetz Nr. 1 von 2001 legte den Grundstein für die Qualitätssicherung der Südtiroler Milch. Laut diesem Gesetz dürfen für die Herstellung von Südtiroler Milch und Milchprodukten nur gentechnikfreies Futtermittel und gentechnikfreie Zutaten verwendet werden. Seit 2001 halten sich die Südtiroler Milchhöfe an diese Vorgaben. Das bedeutet, dass in der Südtiroler Milchwirtschaft der gesamte Produktionsprozess von der Fütterung bis hin zur Verarbeitung zu verschiedenen Milchprodukten gentechnikfrei ist. Nun hat die Südtiroler Milchwirtschaft noch eins draufgesetzt und den gentechnikfreien Produktionsprozess von einer unabhängigen Gesellschaft zertifizieren lassen. Vor kurzem konnte das entsprechende Zertifikat entgegengenommen werden. Dieses untermauert einmal mehr die Topqualität der Südtiroler Milch.

Zwar gab es kürzlich eine Eingabe bei der EU-Kommission, bei der das Südtiroler Gesetz zur Kennzeichnung gentechnikfreier Produkte beanstandet wurde, jedoch stehen die Verantwortlichen dieser Eingabe gelassen gegenüber.

„Wir haben bereits
entsprechende Argumente in Brüssel hinterlegt und sind zuversichtlich,
dass wir damit die Missverständnisse aus dem Weg geräumt haben und somit
der bürokratische Bereich in Ordnung ist,“ sagt
Landwirtschaftslandesrat Hans Berger. Er und die Verantwortlichen der
Südtiroler Milchwirtschaft sind überzeugt, dass sich der Konsument durch
diese unabhängige Überprüfung in seinem Vertrauen bestätigt fühlen
kann.


„Die Südtiroler Milchwirtschaft
steht für gesunde und qualitativ hochwertige Produkte. Die erfolgte
Zertifizierung untermauert dies und ist ein weiteres Instrument für
die Milchhöfe, die Südtiroler Milchprodukte erfolgreich am Markt zu
positionieren,“ so Annemarie Kaser, Direktorin des Sennereiverbandes.
Die Zertifizierung der gentechnikfreien Milchproduktion wurde vom
Institut
CSQA aus Thiene durchgeführt. Bei dem Zertifizierungsverfahren wurden
die Milchlieferanten, die Futtermittelfirmen und die Milchhöfe
überprüft.
Diese Kontrollen haben ergeben, dass das System der Qualitätssicherung
bestens funktioniert und höchst vertrauenswürdig ist. Nach den Vorgaben
der Qualitätssicherung dürfen nur zugelassene Futtermittellieferanten,
welche ständig kontrolliert werden, die Milchbauern beliefern.  

im Bild: Landesrat Hans Berger und Annemarie
Kaser, Direktorin des Sennereiverbandes Südtirol, freuen sich über
das Zertifikat 

Quelle: Sennereiverband Südtirol.