ZWANZIG JAHRE IM ZEICHEN DER EXKLUSIVITÄT- Merano WineFestival


20meranofestivalwineDas Merano WineFestival feiert sein zwanzigjähriges Bestehen.
Vom 4. bis zum 7. November 2011 stehen in Meran ausschließlich
önologische Top-Produkte aus Italien und der ganzen Welt im
Mittelpunkt.

Von SAMSTAG, 5. BIS MONTAG, 7. NOVEMBER wird das Merano WineFestival nun
zum 20. Mal ausgetragen werden, jenes önogastronomische Event, das europaweit im Jahr
1992 als erstes nur das Beste aus Wine & Food anbot und damit einen unverwechselbaren
eleganten und exklusiven Stil schuf, der sich bis heute erhalten hat.

Das Merano WineFestival feiert seinen 20. Geburtstag – 20 Jahre, in denen nur die besten
nationalen und internationalen önologischen Produkte aufgespürt, ausgesondert und
präsentiert wurden.

Wie es seit 1992 Tradition ist, werden die Weinanbaubetriebe auch im Rahmen der
heurigen Ausgabe auf ihren im historischen Meraner Kurhaus eingerichteten
Verkostungsständen nur jene Weine anbieten können, welche die strengen
Auswahlkriterien der Verkostungskommission des Festivals erfüllt sowie eine positive
Endbewertung seitens des Präsidenten Helmuth Köcher erhalten haben.

Im Rahmen der Weinverkostungen, die in diesen Tagen nach drei intensiven
Arbeitsmonaten beendet wurden, wurden Produkte von nur 290 italienischen Betrieben
(rund 362 Betriebe wurden ausgeschlossen) aus allen Regionen Italiens zum Festival
zugelassen. Zusätzlich wurden weitere 30 Produzenten als Neuzugänge ausgewählt, die
ihre Produkte am Montag, den 7. November präsentieren werden.

Unser weinbegeistertes Publikum hat daher die Möglichkeit, gut 700 italienische Weine zu
verkosten, wobei es sich nicht um irgendwelche Weine, sondern um die TOP-WEINE aus
Italien handelt.

Auch dieses Jahr wird das Festival, das sich immer schon durch seinen internationalen
Charakter ausgezeichnet hat, die Elite der „restlichen önologischen Welt” beherbergen: Aus
den bekanntesten Weinanbaugebieten, wie beispielsweise Frankreich, Deutschland,
Österreich, Schweiz, Griechenland, Serbien, Ungarn, Slowenien, Spanien, Portugal, Chile,
Kalifornien, Argentinien, Südafrika, Australien und Neuseeland, werden 150 ausländische
Produzenten, die einer strengen Auswahl unterlagen, ihre Produkte präsentieren.

Zudem hält das Festival 2011 für alle Liebhaber des genussvollen Trinkens und Essens
und für das Fachpublikum viele weitere Neuheiten bereit, wie Helmuth Köcher bestätigt:
„Dieser 20. Geburtstag des Festivals steht ganz im Zeichen unseres bewährten
Grundsatzes, den wir als Auftrag und Verpflichtung gegenüber unseren langjährigen und
künftigen Besuchern sehen, und zwar nur nationale und internationale Spitzenweine
anzubieten. In den vergangenen zwanzig Jahren hat sich die Anzahl der teilnehmenden
Betriebe erhöht und die durchschnittliche Qualität der Produkte verbessert. Wenn im Jahre
1992 nur 100 Betriebe teilnahmen, sind es nun 290, aber unsere Auswahlkriterien sind, wenn überhaupt möglich, noch strenger geworden. Unser Award ist sicherlich ein Beweis
dafür: Er wird nur an einige Dutzende Weingüter verliehen, und zwar an jene, deren
Produkte mit einer Punktezahl von mehr als 90/100 Punkten bewertet werden.”

Zwei herausragende Momente des diesjährigen Festivals sind einerseits die Ehrung jener 7
Betriebe, die von 1992 bis heute ununterbrochen für die Teilnahme am Festival ausgewählt
wurden und andererseits die einmalige Gelegenheit, die NUR dem Publikum geboten wird,
das am MONTAG, DEN 7. NOVEMBER anwesend sein wird, und zwar die Möglichkeit, alte
Jahrgangsweine, die zum Teil älter als zehn Jahre sind, zu verkosten, welche die
Produzenten an ihren Verkostungsständen anbieten werden.

Auch dieses Jahr wird bio&dynamica das Festival eröffnen, und zwar am Freitag, den 4.
November. 50 ausgewählte Produzenten werden ihre biologischen, biodynamischen und
natürlichen Weine, die ganz im Einklang mit der Natur entstanden sind, präsentieren.


Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens der Veranstaltung werden die Besucher auf
zahlreiche Neuheiten treffen, von denen in Kürze berichtet werden wird.

Ein Vorgeschmack auf das Programm auf der Website

Merano WineFestival