Die Zahlen des 28. Meran WineFestival bestätigen den großen Erfolg der Veranstaltung



Der traditionsreiche Meraner Event schließt mit stattlichen 11.500 über fünf Veranstaltungstage verteilten Besuchern, die sich die Exzellenzen des Wine & Food nicht entgehen lassen wollten. Ein erheblicher Andrang kennzeichnete die bereits konsolidierten Termine. Daneben fanden aber auch die Neuheiten der Ausgabe 2019 ein positives Echo beim spezialisierten und immer qualifizierteren Publikum. Das Stelldichein für die 29. Ausgabe ist vom 6. bis 10. November 2020. 

Meran, 22. November 2019 – Das 28. Meran WineFestival war erneut ein voller Erfolg und Bekräftigung dafür, dass die Veranstaltung von herausragender Qualität in der italienischen Szene – aber nicht nur dort – nicht mehr wegzudenken ist. Rund 11.500 Besucher während fünf Veranstaltungstagen, eine wachsende Anzahl von Ausstellern und Fachleuten, ein generiertes Geschäftsvolumen von über 10 Millionen Euro und die Teilnahme von nationalen und internationalen Produzenten, einschließlich der willkommenen «Young Generation», gehören zu den positiven Eckdaten des Events.
 
Einen Besucherrekord verzeichnet die Weinveranstaltung vom 8. bis 12. November in der Passerstadt nicht zuletzt aufgrund der über 950 vom Cheforganisator Helmuth Köcher ausgewählten Weinkellereien. Besonders stark besucht waren der Samstag, der bereits ab 1. November ausverkauft war, Sonntag und nicht zuletzt der Montag, an dem vor allem die Fachleute und Unternehmer des Wein- und Gastronomiebereichs vor Ort waren. Die Zahlen sprechen nicht nur für das zahlenmäßige Wachstum, sondern auch für die steigende Qualität, und bringen zum Ausdruck, dass sich das Meran WineFestival ständig mehr als exklusives Stelldichein für Hersteller und Experten etabliert, sowie als Ausstellungsvitrine von Exzellenzen für die Spezialisten des Food & Wine.


Dieser Trend entspricht voll und ganz dem Motto des WineHunters, der die während seiner zwölfmonatigen, passionierten Suche und Verkostung ausgewählten, qualitativ hochwertigen Weinen anlässlich der „The Official Selection“ im Liberty-Gebäude des Kurhauses vorgestellt hat. Der Erfolg wird auch vom generierten Umsatz von über 10 Millionen bestätigt, in dem die zukünftigen Einkünfte der Kaufleute und Gastwirte für den Aufenthalt jener Besucher, welche die Passerstadt, nach dieser ersten Tuchfühlung, für ihren Urlaub auswählen, noch nicht berücksichtigt sind. Besonders geschätzt waren erneut die bereits bewährten Darbietungen The Official Selection, Kernstück der Veranstaltung, die der Gastronomie gewidmete GourmetArena, die Charity Wine Masterclasses im Thermenhotel Meran und The Circle, das seine innovative Gestaltung im zweiten Jahr beibehält und dieses Mal Wein und gutes Essen aus der «Pop»-Perspektive präsentiert.

Durch das Merano Wine CityLife, die Neuheit des 28. Festivals, wurde dagegen der rote Teppich in der Freiheitsstraße durch einen perfekt gestalteten «Fuorisalone» belebt. Eine Idee, die Schwung und Bewegung in die Stadt gebracht hat und in Zukunft durch neue, interessante Tätigkeiten implementiert werden soll. Nicht zu vergessen, schließlich, das kulturelle Engagement, mit einem reichhaltigen Programm von Talks und thematischen Konferenzen, die dazu beigetragen haben, die Veranstaltung mit originellen Inhalten zu füllen.
 
Fast 300 Journalisten waren beim Festival dabei, mit einer erfreulichen Zunahme der internationalen Presse, die vom Merano WineFestival und seinen Exzellenzen mittels Live-Übertragungen, Interviews und ausführlicher Berichterstattung in Rundfunk-, Fernseh- und Pressekanälen erzählt hat und weiterhin erzählen wird. Auch die Welt der sozialen Netzwerke hat mit einer sehr hohen Anzahl von Interaktionen reagiert, insbesondere auf der Plattform Instagram, und das Meraner Fest so in einen auch online in aller Welt verfolgten Event verwandelt.