Gelebte WeinKultur in St. Pauls/Eppan


fein_120731_1449_36mp15. Wein-Kultur-Wochen St. Pauls-Eppan 2013 –
25. Juli bis 06. August 2013

(bu/) „Unser historisches Weindorf St. Pauls, ist ein selten schöner Ort, wo die Dorfbevölkerung Wein und Kultur mitlebt und miterlebt!“, sagt Leopold Kager, Paulsner Urgestein, Obmann der Kellerei St. Pauls und neuer Präsident der in diesem Jahr zum 15. Mal stattfindenden Weinkulturwochen St. Pauls-Eppan.
Das malerische Weindorf St. Pauls/Eppan steht zwischen Ende Juli und Anfang August wieder ganz im Zeichen des Weines und der alpin-mediterranen, regional-authentischen Spezialitäten: Im Ambiente der schmucken Gassen, versteckten Winkel und historischen Erker, geschichtsumwobenen Haus- und Hofeingängen, dreht sich rund 2 Wochen lang alles um Weinwissenswertes, Kultur und Gastronomie und gibt Einblick in die heimische Weinwirtschaft. Eine erlebnisreiche, weinkulturell orientierte Zeit für Einheimische und Gäste, ein auch für die Touristiker und Gastronomen nicht mehr wegdenkbarer, allsommerlicher Fixtermin im Veranstaltungskalender.


Foto: Tourismusverein Eppan-Raiffeisen, Johannes Fein

„Diese Veranstaltung ist ein seit Jahren bewährtes und gelungenes
Zusammenspiel zwischen Tourismus und Landwirtschaft!“, freut sich Rudi
Christof, Präsident des Tourismusvereins Eppan-Raiffeisen, als Gastwirt
und Hotelier erfahrener Branchenkenner. „Das Ganze hat einen bewußten Hintergrund, weil wir uns mit den Weinkulturwochen St. Pauls-Eppan in diesem Jahr erstmals am interregionalen Dreiländerwettbewerb Nord- Südtirol und Trentino zum Thema‚ Tourismus und Landwirtschaft’ beteiligen. Rudi Christof ist von der berechtigten Nominierung an diesem Wettbewerb überzeugt, denn „wir pflegen, wie selten eine Veranstaltung bereits über Jahre eine außergewöhnliche Zusammenarbeit in dem genannten Bereich!“ Gleich zum Auftakt des Veranstaltungsreigen wird Südtirols einzigartige Weinpromenade (Gastkellerei 2013: Kellerei Bozen) mit über einem Dutzend Eppaner Kellereien, Weingütern und Weinproduzenten sowie einem Blindverkostungswettbewerb besten Einblick in die heimische Weinwirtschaft und die Eppaner Qualitätsweine bieten. Weiters erwarten die Besucher ein Weinseminar, ein Fachvortrag über Kräuter im Weinberg, kunsthistorische und kulturgeschichtliche Rundwanderungen, sowie Dorf- und Kirchenführungen, ein Schlosskonzert sowie Köstlichkeiten aus der traditionellen bäuerlichen Küche. Nebst dem verlängerten Einkaufs- und Gastronomieabend „Paulsner Gassen-Genuss“ (04.08.) warten die Veranstalter nach nunmehr 10 Jahren am letzten Dienstag im Juli (30.07.13) unter der Regie von Sternekoch Herbert Hintner und seinem Team wieder mit der „Gastliche Tafel in den Gassen von St. Pauls-Eppan“ auf, dem exklusiven Freiluftrestaurant und „schönsten Tafel Italiens“. Krönender Abschluss der heurigen Wein-Kultur-Wochen St. Pauls-Eppan wird die thematische Weinverkostung „Die Autochthonen: Lagrein, Vernatsch und Gewürztraminer“ unter den Linden neben der Paulsner Pfarrkirche, dem „Dom auf dem Lande“ sein. Wiederum ein schönes, stimmiges Programm – man darf sich freuen! www.eppan.com; www.weinkulturwochen.com