Kalterersee-Impressionen mit echtem Terroirwein



kalterersee

Klein aber fein präsentiert sich vor den traditionsreichen Kalterer Weintagen am Dienstag, 1. September, eine besondere Weinveranstaltung im stimmungsvollen Innenhof des Ansitzes „Giovanelli“ im Kalterer Ortsteil „St. Anton“: die Kalterersee-Impressionen.
Die Weinveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Gewidmet ist dieser Abend dem Klassiker unter Kalterns Weinen, dem „Kalterersee“. Längst ist die Qualität dieses Weines besser als sein Ruf:
„Das kontinuierlich gesteigerte Qualitätsbewusstsein bringt
mittlerweile zwar exzellente Weine hervor; Tatsache ist aber, dass die
Wahrnehmung auf dem Markt nicht immer mit der Qualität Schritt hält“,
stellen die Obmänner der zwei Kaltererer Kellereien, Manfred Schullian (Erste&Neue Kellerei) und Armin Dissertori (Kellerei Kaltern) unlängst in ihrem Strategiepapier zum  „Kalterersee“ fest.   Bei den „Kalterersee-Impressionen“ am 1. September können sich alle Weinliebhaberinnen und –liebhaber ein Bild von der Echtheit und hohen Güte dieses Weines überzeugen. „Jeder ist willkommen“,  sagt der Präsident und Mitbegründer der Kalterer Weintage, Arthur Rainer.
Die  Produzenten von wein.kaltern schenken den edlen Tropfen selbst auf
und ganz nebenbei gibt es feine Speckvariationen und schöne Jazzklänge
zu genießen.