Tag des Weins und der Rebe


laimburg_001(LPA) Die Kellerwirtschaft steht diesmal im Mittelpunkt des regelmäßig am land- und forstwirtschaftlichen Versuchszentrum Laimburg abgehaltenen "Tags des Weins und der Rebe". Er findet am Freitag, 27. August, statt und wartet mit neuesten Versuchsergebnissen und Hinweisen auf die wichtigsten Entwicklungen auf.


 

Ausgerichtet wird der "Tag des Weins und der Rebe" von der Sektion Kellerwirtschaft und Weinbau des Versuchszentrums Laimburg, und zwar für all jene, die sich umfassend mit dem Thema Wein – vom Anbau bis zur Weinbereitung und Abfüllung – auseinandersetzen möchten. Bei der Ausgabe am 27. August geht es diesmal vor allem um die Kellerwirtschaft.
So steht nach einer Begrüßung durch Michael Oberhuber, den Direktor des Versuchszentrums, ein Vortrag zur Hefeflora auf Trauben konventioneller und biologischer Weingärten auf dem Programm. Danach geht's um die simultane Gärung und den biologischen Säureabbau, um den Vergleich von Trockenreinzuchthefen bei Weiß- und Rotweinen sowie um den Trockenreinzuchthefetest 2010. Auch Überblicke über den Reiferverlauf in diesem Jahr und die Ergebnisse des Trauben-Monitorings werden geboten, ebenso wie ein Ausblick auf eine neue Weißweinsorte in Südtirol, den "Manzoni Bianco".

Der "Tag des Weins und der Rebe" findet am Freitag, 27. August, von 8.30 bis 12.00 Uhr im Großen Vortragssaal des Versuchszentrums Laimburg statt. Dieses ist wegen der Sperrung der Etschbrücke bei Piglon derzeit lediglich über Kaltern (Kreither Sattel) oder über Branzoll und Pfatten erreichbar.