„Wein, Kultur und nachhaltige Mobilität an der Südtiroler Weinstraße“


gruppenfoto-haderburgPressereise vom 19. bis 21.
März 2010 in Südtirols Süden
Der TVB Südtirols Süden und die Südtiroler Weinstraße und haben vom 19. bis 21. März 2010 eine Pressereise mit Journalisten von renommierten Zeitungen/Magazinen organisiert.
Die Gäste waren im ****Hotel Weingut Klosterhof in Kaltern untergebracht.
Das Thema der Pressereise lautete „Wein, Kultur und nachhaltige Mobilität an der Südtiroler Weinstraße“ mit der Absicht, den Teilnehmern unsere vielfältige Weinkultur näher zu bringen.

Bild: Gruppenfoto auf der Haderburg bei Salurn 


Die Anreise wurde ökologisch
nachhaltig mit der Bahn organisiert. Seit 2010 besteht eine neue
Kooperation zwischen Tourismusverband und der Deutschen Bahn, welche
gerade ihren Italienverkehr neu aufgestellt hat und Bahnurlaubern in
Südtirol nun mehr Komfort bietet. Präsentiert wurden die Südtiroler
WeinstraßenWochen mit der Nacht der Keller, in deren Rahmen auch das
autofreie Mobilitätskonzept der Mobilcard Südtirol eingebunden wird.

 

Das
Programm:

Willi Stürz, Italiens Kellermeister des Jahres 2004 eröffnet den Abend und
bietet Einblick hinter die Kulissen der Kellerei Tramin, welche nach
zweijährigem Umbau in innovativen Glanz erstrahlt. Beim Abendessen im
Restaurant Schwarz Adler in Kurtatsch heißt Ulrike Platter,
Geschäftsführerin Südtiroler Weinstraße, die Gäste in der Südtiroler
Weinwelt willkommen. Ing. Günther Burger stellt das Konzept der
Südtiroler Mobilität für nachhaltigen Tourismus vor.

Als Betthupferle lädt die
Brennerei Roner in Tramin in die neu gestaltete Galerie der Sinne ein,
hochwertige Destillate mit dazu passender Schokolade zu genießen.

Der Samstag beginnt mit einer
Einführung in die Sensorik mit Sommelier Markus Werner im Winecenter
Kaltern, einem der Prestigeprojekte der Region für Weinerlebnis in
stilvollem Ambiente.

Es
folgt ein Sektfrühstück auf der Haderburg mit Alois Ochsenreiter und
seinem Brut, der 2009 vom Gambero Rosso als bester Sekt Italiens
ausgezeichnet wurde. Josef Affenzeller, verwöhnt in der Weinschenke
Vineria Paradeis in Margreid mit Gerichten, die nach dem Grundsatz‚
lokal, frisch und biologisch’ zubereitet sind. Reiseleiterin Dr. Petra
Überbacher führt die Gruppe am Nachmittag „immer der Nase nach“ durch
Bozen.

Im Restaurant Ritterhof in
Kaltern werden zum Abendessen feine italienische Spezialitäten
aufgetischt, begleitet von hauseigenen Weinen präsentiert von
Kellermeister Hannes Bernard.

Sonntag:
Georg Höller, Obmann der Kellerei Terlan, präsentiert edle Tropfen wie
den extra für die aktuelle Spargelzeit abgefüllten berühmten
Spargelwein, Terlaner Sauvignon vom Feinsten, in der Kulisse des neuen
Porphyrkellers.

Beim abschließenden Brunch im Weingut Stroblhof mit kulinarischen
Überraschungen aus der heimischen-mediterranen Küche des eigenen
Restaurants serviert Weinbauer Andreas Nicolussi-Leck seinen
hervorragenden Weißburgunder.

Der
Tourismusverband Südtirols Süden und die Südtiroler Weinstraße bedanken
sich bei allen, die dieses Event unterstützt und die Journalisten
bestens informiert, beherbergt und bewirtet haben.