Erdbeerernte in Südtirol: gute Aussichten nach schlechtem Wetter


erdbeerfest_martellSüdtiroler Erdbeerfest am 29. und 30. Juni im Martelltal mit Eröffnung der neuen Südtiroler Erdbeerwelt in Trattla


Heuer hat die Erntezeit der Erdbeeren mit dem Qualitätszeichen Südtirol im Vergleich zum Vorjahr mit zweiwöchiger Verspätung begonnen. Zum Erdbeerfest im Martelltal am kommenden Wochenende ist sie aber bereits voll im Gange. Himbeeren und Kirschen werden erst in einigen Wochen soweit sein. Obwohl das durchwegs schlechte Maiwetter für Bedenken bei den hiesigen Produzenten gesorgt hat, kann von einer guten Ernte im heurigen Jahr ausgegangen werden.

„Die
hohen Temperaturen der letzten Woche ermöglichen ein teilweises
Aufholen der verlorenen Reifezeit. Die Pflanzen erholen sich gut und
lassen auf eine gute Ernte hoffen, welche gemeinsam mit den Himbeeren
und Kirschen bis Mitte Oktober hinein andauern wird“ bestätigt
Peter Gamper, Geschäftsführer der MEG – Erzeugergenossenschaft Martell.
„Anlässlich des Erdbeerfestes am 29. und 30. Juni werden wir als
diesjährige Neuheit auch unsere Konfitüren und Fruchtaufstriche mit dem
Qualitätszeichen Südtirol präsentieren.

“Konfitüren und Fruchtaufstriche mit dem Qualitätszeichen Südtirol
Alle
Früchte, welche zur Produktion von Konfitüren und Fruchtaufstrichen mit
dem Qualitätszeichen Südtirol verarbeitet werden, wachsen
ausschließlich
in Südtirol auf Lagen von mindestens 600 Metern Meereshöhe. Die Ernte
der vollständig gereiften Früchte erfolgt ausschließlich per Hand. Die
geernteten Früchte müssen die typische Färbung aufweisen und einen
Mindestgehalt an Zucker erreicht haben. Jegliche
Fruchtderivate sind frei von Konservierungsmitteln, Farbstoffen und
Aromastoffen: einzig erlaubte Süßstoffe sind Zucker,
Fruchtsaftkonzentrate oder Südtiroler Honig. Die Lagerung der Fürchte
zur Herstellung von Konfitüren darf einen festgesetzten Zeitraum
nicht überschreiten und die Konfitüren dürfen ausschließlich in Glas –
oder Porzellanbehältern verkauft werden. Handelsübliche Konfitüren
werden aus Erdbeeren, Himbeeren, Waldfrüchten oder Marillen hergestellt
und sind direkt bei der MEG oder in ausgewählten
lokalen Delikatessengeschäften erhältlich.

Das Martelltal und das Südtiroler Erdbeerfest
Im
Martelltal erreicht der Anbau von Beeren und Kirschen Höhenlagen bis zu
1.800 Metern Meereshöhe, was maßgeblich zu einer langsamen Reifung bei
niedrigen Temperaturen und Entwicklung eines besonders vollen
und intensiven Aromas beiträgt. Mit dem Erdbeerfest, welches am 29.
Juni um 11:00 Uhr offiziell eröffnet und heuer zum insgesamt 14ten Mal
stattfindet wird, wird der Beginn der Ernte eingeläutet. Das gesamte
Wochenende lang wird ein reiches Programm an Musik
und Unterhaltung geboten. Abgerundet wird das Fest durch den Anschnitt
der Riesenerdbeertorte und Krönung der neuen Südtiroler Erdbeerkönigin
sowie der Eröffnung der neuen Südtiroler Erdbeerwelt in Trattla.

Das genaue Programm steht unter www.suedtirolerspezialitaeten.com/erdbeerfest.html zur Verfügung.

Quelle Bild: EOS/Blickle