Schraubverschluss weltweit auf dem Vormarsch


www.nikos-weinwelten.de(openPR) – Von den rund 17 Milliarden Flaschen Wein, die in diesem Jahr weltweit produziert werden, erhalten 2,5 Milliarden einen Schraubverschluss aus Aluminium. Vor fünf Jahren waren es nur rund 300 Millionen. Der Trend zum Alu-Schraubverschluss weitet sich nun auch auf teure französische Weine aus, die Franzosen waren bisher eher zurückhaltend.

"Der größte Vorteil ist, dass der Wein aus allen Flaschen gleich schmeckt", erklärt ein Winzer vom Weingut Jean-Claude Boisset, das kürzlich Weine im Wert von etwa 150 Euro pro Flasche mit Schraubverschlüssen versehen hat. In Frankreich haben Weine mit Schraubverschluss noch ein Imageproblem.

In Neuseeland kommen bereits 90 Prozent der Produktion ohne Korken aus, in Australien sind es 60 Prozent. "Wir haben viele Probleme mit Korkverschlüssen, manchmal sind reihenweise Flaschen unbrauchbar", sagt Renaud Laroche von der Laroche-Gruppe, die neuerdings einen Chablis für 79 Euro mit Schraubverschluss anbietet. "Für Weißwein ist der Schraubverschluss eine gute Lösung, aber ob das auch für Rotweine gilt, die lange gelagert werden, muss sich noch rausstellen".

Quelle: Open PR

http://www.nikos-weinwelten.de